den alten Balg abstreifen?

Dass nach der Himmelstür so wenig Menschen greifen!
Es will sich keiner dran den alten Balg abstreifen.

Angelus Silesius (Mensch werde wesentlich; Stuttgart 1976)

 

Die gewohnte, liebgewordene Haut abstreifen:

Alte Gewohnheiten loslassen.

Auf Vertrautes verzichten.

Sich von sich selbst lösen.

Aufgeben, was das eigene Leben ausmacht.

Vielleicht ist das nötig, um neu anfangen zu können.

2 Kommentare

  1. Anita Ochsner · April 5, 2016

    Vielleicht ist das ja auch ein Stückchen gewohnte Haut abstreifen und sich auf ungewohntes Einlassen? zum Beispiel sich auf Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung einzulassen und einander echt zu Begegnen. Unsicherheiten, Ängste überwinden ?
    Wie an der letzten Frühlings-Tagung vom Samstag im Hirschengraben 50.
    Menschen „normale“ und ganz normal andere begegneten sich, haben sich auf Thema und aufeinander echt eingelassen, begegneten sich und erlebten, entdeckten gestalteten zusammen – Freude, Bereicherung des Lebens …! Gegenseitige Dazugehörigkeit Miteinander erleben, überspitzt?! ein wenig nach der Himmelstüre greifen? ,-) auch darin.
    Grüsse in den Tag 🙂
    Anita

    Gefällt 1 Person

  2. adelheid · April 6, 2016

    Danke für diesen Beitrag. Wie schwierig ist es für mich, die Verunsicherungen, den alten Schmerz, das Ungewisse, Ängste auszuhalten, wenn das Alte nicht mehr „hält“. Es braucht Kraft, Geduld und viel Zeit. Und doch, ich möchte den Weg nicht missen. Der Umgang mit mir und den Nächsten wird liebevoller, wohlwollender und täglich gibt es Augenblicke, wo ich mich tief freuen kann. Also, zuversichtlich weiter. Leiden gehört auch zum Leben und geht vorüber.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s