Surrli

Die christliche Theologie spricht vom dreieinen Gott: Gott wendet sich den Menschen auf dreifach Weise zu und bleibt dabei eine Einheit:

↓           von oben herab, hierarchisch, Leben schenkend, als Schöpfer, Richter, König, Befreier…:

fürsorglich, entmündigend, wie Eltern, Lehrpersonen, Vorgesetzte, Machthabende

 

→←      auf Augenhöhe, partnerschaftlich, als Bundesgenosse, in Jesus Christus…:

ebenbürtig, gleichwertig, wie Geschwister, Liebende, FreundInnen

 

↑           aufrichtend, ermächtigend, als Geistkraft, Atemhauch, Auferstehungsmacht, Paraklet…:

ermutigend, emanzipierend, wie  selbstverantwortliche, autonome, eigenständige Menschen

Der Surrli ist ein Sinnbild für diese Drei-Einigkeit:

In Bewegung sind die verschiedenen Zuwendungsweisen kaum zu unterscheiden, in der Ruhe kommt eine Seite dem Menschen am nächsten. So ist es auch im zwischenmenschlichen Leben: als Mutter, als Freundin und als alleinstehende Person lebe ich alle drei Beziehungsweisen – aber selten alle drei zur selben Zeit …

Welche Beziehungsweise leben Sie besonders intensiv? Und welche wünschen Sie sich von Gott?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s