Gott im Sturm?

Wind hat – neben der lebenden, vitalen Seite als Gottes Atem – auch eine schrecklich zerstörerische Seite: Hurrikans, Tornados, Stürme halten vor Augen, wie Naturgewalten wüten können. Ein Beispiel dafür ist der folgende – alte – Filmausschnitt von der Tacoma-Narrows-Brücke in Washington, USA (vom 7.11.1940):

https://www.youtube.com/watch?v=FGZ6ar5Hww0 )

Die Bibel erzählt (zB. Ex 19) auch von den bedrohlichen Seiten Gottes – die sich dann jedoch in einem Bund zwischen Gott und Menschen auflösen – und von einer Gottesbegegnung, in der Gott eben nicht im Sturm zu finden ist (1Kön 19,11f ), sondern im „Flüstern eines sanften Hauchs“.

Und zu welcher Begegnung mit Gott fühlen Sie persönlich sich mehr hingezogen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s