Aus dem Geist geboren

Kennen Sie das Gefühl nach einem intensiven Erlebnis, seien es Ferien, eine Krankheit, ein Verlust oder eine Begegnung mit einem Menschen, die Welt plötzlich mit neuen Augen zu sehen? Und könnten Sie benennen, was es denn wirklich war, das die neue Sicht gab? Um solche Erfahrungen im Kleinen und Grossen dreht sich das Gespräch zwischen Jesus und Nikodemus in Joh 3,1-21.

Jesus, der in sich Menschliches und Göttliches vereint, sucht im Gespräch mit Nikodemus nach Bildern für diese umwälzende Erfahrung der Gottesgegenwart: „von oben neu geboren“, „aus dem Geist geboren“. Bilder, die jeden Verstand übersteigen und diesen auch gar nicht bedienen wollen. Denn es geht um die Erfahrung von etwas, das kommt und geht, ohne dass man wissen könnte woher und wohin. Aber im Jetzt gibt es plötzlich, wie vom Wind bewegt, Ansichten, die sich drehen, Streitigkeiten, die sich lösen, Leben, die sich neu ausrichten. Wie es geschieht? Nun ja, das ist in der Tat eine „windige“ Sache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s