Taufe Jesu

Zu einem Sakrament gehören – sinnvollerweise, so habe ich es im Studium gelernt – drei Elemente:

  1. Symbol (materielles Zeichen)
  2. Handlung (Übergabe und In-Gebrauchnahme des Zeichens)
  3. Deutewort (erklärt und betont das Geschehen)

Ein Sakrament ist immer mehr, als ein Mensch erkennen kann. Es besiegelt die Beziehung zwischen Gott und Mensch, die ohnehin gilt, im Sakrament aber vergegenwärtigt wird. Entscheidend ist die teilnehmende Gemeinde.

 

Bei der Taufe Jesu im Markus-Evangelium Mk 1,9-11 https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/zuercher-bibel/bibeltext/bibel/text/lesen/stelle/51/10001/19999/ finden sich diese drei Elemente wieder:

  1. Wasser ist das materielle Symbol der Taufe: Jordanwasser quasi als „Wasserzeichen“ der Lebensspende)
  2. Eintauchen als Handlung: Da berichtet wird, dass Jesus aus dem Wasser stieg, muss er zuvor hineingestiegen sein: offenbar handelte es sich bei der Taufe des Johannes um ein Reinigungsbad für den ganzen Körper
  3. Deuteworte: sie kommen nicht vom Täufer Johannes, sondern von einer Stimme „aus dem Himmel“: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen.“

Diese Taufpraxis verbindet – mit leichten Unterschieden20170716 Bild Hand in der Form – die christlichen Kirchen. Anders als das Abendmahl ist die Taufe ökumenisch gegenseitig breit anerkannt und verbindet die Kirchen Christi miteinander. Weitere Elemente können zum Wasser-Symbol, zur Handlung  und zum Deutewort „Du wirst getauft in den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ dazukommen. Die Zugehörigkeit zu Gott wird damit bekräftigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s